Adventskalender

18

 

Heute hat Judith auf ihrer Trompete das Lied “Fröhlich soll mein Herze springen” für euch eingespielt.

Fröhlich soll mein Herze springen
dieser Zeit, da vor Freud’
alle Engel singen.
Hört, hört, wie mit vollen Chören
alle Luft laute ruft:
Christus ist geboren.

Heute geht aus seiner Kammer
Gottes Held, der die Welt
reißt aus allem Jammer.
Gott wird Mensch dir, Mensch, zugute.
Gottes Kind, das verbind’t
sich mit unserm Blute.

Sollt’ uns Gott nun können haßen,
der uns gibt, was er liebt
Über alle Maßen?
gott gibt, unserm Leid zu wehren,
seinen Sohn aus dem Thron
seiner Macht und Ehren.

[…]

Meine Schuld kann mich nicht drücken,
denn du hast meine Last
all’ auf deinem Rücken.
Kein Fleck ist an mir zu finden,
ich bin gar Rein und klar
aller meiner Sünden.

Ich bin rein um deinetwillen;
du gibst g’nug Ehr’ und Schmuck,
mich darein zu hüllen.
Ich will dich ins Herze schließen;
o mein Ruhm, Edle Blum’,
laß dich recht genießen!

Ich will dich mit Fleiß bewahren,
ich will dir Leben hier,
dir will ich abfahren;
mit dir will ich endlich schweben
voller Freud’ ohne Zeit
dort im andern Leben.